Das ‘Webersche Moment’: Zur Kontingenz des Politischen by Kari Palonen

By Kari Palonen

Dr. Kari Palonen ist Professor am division of Political technology der Universität Jyväskylä, Finnland.

Show description

Read or Download Das ‘Webersche Moment’: Zur Kontingenz des Politischen PDF

Best social sciences books

Promoting Aboriginal Health: The Family Wellbeing Empowerment Approach

"Those folks who've labored at the frontline of Aboriginal wellbeing and fitness for any size of time recognize that underneath the skin truth of Aboriginal people's negative well-being results sits a deeper fact. it truly is in regards to the significance of social and emotional wellness, and the way this flows from a feeling of keep an eye on over one's personal existence.

Additional resources for Das ‘Webersche Moment’: Zur Kontingenz des Politischen

Sample text

Idealtypisch ist der kontingenzverneinende Naturalismus insofern von Bedeutung, als er ohne den fiir die Vertragstheorien konstitutiven Unterschied zwischen Natur- und Zivilisationszustand auskommt und 'die Gesellschaft' aus den 'Naturgesetzen' und ihren faktischen Bedingungen 'erklart'. Hier wird also die Situation so umgedeutet, da13 das Kontingente entweder verschwindet, das hei13t durch 'Gesetze' etc. determiniert und somit fiir nicht-existent erklart wird, oder da13, was beziiglich des Politischen normal ist, yom Zentrum des Geschehens ins Marginale verlegt wird.

On the one hand, corruption is still an irreversible, one-way process, part of the mutability and entropy of sublunary things; personality and polity may be kept in equilibrium or may decay, and there is no third possibility; but on the other hand, the concepts of autonomy and de- 44 pendence, which the notions of anns serve to organize, are beginning to offer an objective a:Jd almost materialist. as opposed to a subjectively ethical, explanation of how corruption may occur (MM, 211-212). Wenn die Bedeutung der Kontingenz von den Launen der fortuna in einen Ausdruck der Korruption verwandelt wird, dann geht die Originalitat der Machiavellischen Position verloren.

In dieser Geschichte spielt Nietzsches Rehabilitierung des Zufalls dem Zweck gegenuber eine eigenstandige Rolle (ebenda, 147-149). Fur diese konstruktiven Forderung hat Nietzsche - abgesehen von der allgemeinen Behauptung des Perspektivismus - allerdings nicht viel getan. Seine 'Dekonstruktion' aber war umso bedeutsamer, nicht zuletzt fUr Max Weber. 54 Neben den naturalistischen Kontrolltiguren der Notwendigkeit und GesetzmaBigkeit richtet sich Nietzsches Kritik eben so scharf gegen die teleologischen Kontrollfiguren, insbesondere gegen die kantianische Rede von den Zwecken, denen die Zufalle gegentiberstehen: Wir haben uns gewohnt an zwei Reiche zu glauben, an das Reich der Zl\'ccke und des Willens und an das Reich der ZuJalle: im letzteren geht es sinnlos zu, es geht und fallt darin, ohne daB jemand sagen konnte, weshalb?

Download PDF sample

Rated 4.21 of 5 – based on 14 votes